Donauwellen-Muffins

Donauwelle mal anders … also, eigentlich nicht, das Rezept ist gleich, nur die Form ist anders. Manchmal reicht es aber schon, um den Besuch zu überraschen. Deswegen habe ich für diesen Klassiker mit Schokolade ausnahmsweise mal kein Blech verwendet, sondern 12 Muffins gebacken.

Ich gebe zu, Donauwelle ist schon ein etwas aufwendigeres Rezept, aber der Aufwand lohnt sich. Sie schmecken einfach mega lecker. Das soll euch jetzt aber nicht abschrecken, denn die einzelnen Schritte sind doch recht einfach, man braucht eben nur ein bisschen mehr Zeit. Sollte sich also spontan Besuch ankündigen, dann empfehle ich euch ein weniger zeitintensives Rezept. 

Und das Schöne: wenn man einen Muffin auf der Hand hat, hat man auch nicht direkt das Gefühl, ein riesiges Stück Kuchen verputzt zu haben. Da greift doch jeder gerne zu … auch zweimal. Das Rezept reicht für ca. 12 Muffins. 

Rezept

Diese Zutaten braucht ihr:

Für den Teig:

  • 130 g Butter
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 3 Esslöffel Milch
  • 2 El Kakao
  • 1/2 Glas Sauerkirschen 

Für die Haube:

  • 1 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 60 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 3 EL ÖL

Und so geht’s:

  • Ofen auf 180 °C vorheizen.
  • Muffinform einfetten. 
  • Für den Teig Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Eier unterrühren.
  • Mehl und Backpulver vermengen. Gemeinsam mit der Milch unter die Buttermasse heben. 
  • Teig in zwei gleich große Hälften teilen. Kakao in eine Hälfte rühren. 
  • Je einen Esslöffel hellen und dunklen Teig sowie 2-3 Kirschen in die Muffinförmchen geben und die Kirschen leicht eindrücken.  
  • Ca. 25 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen. 
  • Für die Haube Pudding mit Zucker und Milch nach Packungsanleitung zubereiten und direkt mit Folie abdecken. Kühl stellen. 
  • Butter mit einem Handmixer aufschlagen. Pudding löffelweise unterrühren.
  • Wenn die Masse nicht fest genug ist, nochmals kühlen. 
  • Masse in einen Spritzbeutel füllen und kreisförmig auf die Muffins spritzen, 30 Minuten kaltstellen.
  • Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Öl einrühren und in hohes Gefäß füllen. Etwas abkühlen lassen. 
  • Muffins über Kopf mit der Haube in die Schokolade tauchen und aushärten lassen.

Guten Appetit!