Kokoskuchen mit Joghurt-Topping

Inspirationen in Sachen #healthyfood kommen von Karen und ich freu mich, dass ich diese großartigen Rezepte mit euch teilen darf. (by Karen I @k.a.r.e.n_s)

Saftig-frischer Kokoskuchen vom Blech – mehr Kokos geht einfach nicht! Besonders an warmen Tagen bringt dieser Leckerbissen eine Erfrischung und Urlaubsfeeling am Nachmittag. Ob mit oder ohne Joghurt-Topping ist der Kokoskuchen ein absoluter Genuss. Du hast eine Laktoseintoleranz? Kein Problem, du kannst diesen Kuchen mit gutem Gewissen genießen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen!

Rezept für ein kleines Blech 30 x 20 cm 

Diese Zutaten braucht ihr:

Boden:

  • 130 g Kokosmehl
  • 3 Eier
  • 300 g Kokosjoghurt
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 100 ml Öl (Albaöl)
  • 200 ml Milch (Kokosmilch)
  • 30 g Süße (Rohrzucker)
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Joghurt-Topping:

  • 200 g Kokosjoghurt
  • 100 ml Milch (Kokosmilch)
  • 2 TL Agar-Agar
  • 20 g Süße (Rohrzucker)
  • 2 EL Kokosraspeln

Und so geht’s:

  • Ofen auf 200°C Umluft vorheizen
  • Eier und Kokosjoghurt mit Zucker, Salz und Vanille vermengen, so dass sich der Zucker auflöst.
  • Restliche Zutaten für den Boden dazu geben und 2 min verquirlen.
  • Teig in eine Form geben und 30-40 min backen.
  • Kuchen gut auskühlen lassen, ca. 2-4 Stunden.

Joghurt-Topping:

  • 2 TL Agar-Agar in der Milch auflösen und in einem Topf aufkochen und 2 min köcheln lassen.
  • Vom Herd nehmen und Zucker darin auflösen.
  • Agar-Agar-Mischung unter den Kokosjoghurt geben.
  • Abschließend auf den ausgekühlten Kuchen geben,mit Kokosraspeln bestreuen und für 2 Stunden kaltstellen

Guten Appetit!