Einfache Bienenstich-Muffins

Ehrlich gesagt dachte ich immer, Bienenstich sei mega aufwendig, deswegen habe ich mich noch nie an einen ran getraut. Fehlalarm, eigentlich ist Bienenstich super einfach, zumindest in der Muffin-Version, die ich am Wochenende ausprobiert habe. Im Vergleich zu den anderen Rezepten ist dieses zwar tatsächlich etwas aufwendiger, aber dennoch schnell und einfach umgesetzt. Ich glaube, den Gästen hat es auch geschmeckt, zumindest blieb keiner übrig. Es gibt unterschiedliche Varianten, wie man die Füllung für Bienenstich macht, ich habe Vanille-Creme verwendet. Das Rezept reicht für ca. 12-15 Muffins. 

Rezept

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 1 EL Puddingpulver (Vanille)
  • 4 EL Zucker + 130 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 EL + 350 ml Milch
  • 100 g Schlagsahne
  • 40 g Honig
  • 100 g Mandelblättchen
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Ei
  • 80 ml Öl
  • 200 g Schmand

Und so geht’s:

  • Puddingpulver, 1 EL Zucker, Vanillezucker und 3 EL Milch glatt verrühren. 
  • 100 ml Milch aufkochen.
  • Puddingpulvermischung in die kochende Milch einrühren und nochmal eine Minute köcheln lassen.
  • Pudding in eine Schüssel geben und auf der Haut mit Frischhaltefolie bedecken. Kalt stellen.
  • Sahne, Honig und 2 EL Zucker in einem Topf aufkochen und ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. 
  • Mandelblättchen unterheben und abkühlen lassen.
  • Mulden eine Muffinform einfetten.
  • Mehl, Backpulver und 130 g Zucker in eine große Schüssel geben und mischen. 
  • Ei, 250 ml Milch und Öl verrühren und zur Mehl-Mischung geben. Ebenfalls verrühren. 
  • Teig in die Mulden füllen.
  •  Im vorgeheizten Backofen  bei 150 °C 30-35 Minuten backen. 
  • Muffins herausnehmen und auskühlen lassen.
  • Schmand mit dem Schneebesen des Handrührgerätes ca. 2 Minuten aufschlagen. Kalten Pudding einrühren und nochmal ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Von den Muffins jeweils einen Deckel abschneiden.
  • Jeweils 1–2 EL Creme auf die Muffins geben und Deckel daraufsetzen. 

Die Muffins lassen sich perfekt am Vortag schon vorbereiten. Nach der Zubereitung einfach in den Kühlschrank stellen. 

Guten Appetit!